Schauspiel / Auftritte
Egal ob Theaterinszenierungen, Lesungen, Erzählungen, Maskenspiel oder Moderationen – Als ausgebildete und erfahrene Schauspielerin und Pädagogin spiele ich gerne bewusst verschiedene Rollen. Mehr …


Vermittlung
Sie planen eine Theateraufführung und/oder möchten Ihre schauspielerischen Fähigkeiten weiterentwickeln? Oder planen Sie mit Ihrer Schulklasse einen Auftritt auf einen bestimmten Anlass hin? Ich helfe Ihnen, den Auftritt durchzuführen. Mehr …



Auftrittskompetenz
Ich begleite Sie bei der Vorbereitung für Reden, Vorträge, Präsentationen und dergleichen. Anhand von praktischen Übungen und konkreten Tipps wird Ihre Auftrittskompetenz gestärkt. Mehr …


Agenda

2020

Grimm’s Tierleben- vom Wildgetier in Wald und Feld

ab 28. Juni 2020 jeweils um 11 Uhr : “Schwester Grimm’s wildes Tierleben”

Schloss Landshut    www.schlosslandshut.ch

Die Theatererzählerin Katharina Lienhard spielt die etwas andere Mär von Bär, Hase, Igel, Wolf und Konsorten.

Co- Autor + Dramaturgische Beratung:

Carlos Henriquez www.carlos.li

Für Kinder ab 4 Jahren und ihre Erwachsenen; Mundart, ca. 40 Min.

28.6.2020   Hase bist du flink?

Geht es im Museum Landshut noch mit rechten Dingen zu? Da ist plötzlich ein Bild, das spricht und eine Erzählerin, die aus einer anderen Zeit angereist kommt: Es ist Charlotte Grimm, die unbekannte Schwester der berühmten Gebrüder Grimm.

Sie kennt die Tiere anders als ihre Brüder und bringt ihre Geschichten nach Landshut:

Raffi Hase, der Meister der kunstvollen Kaugummiblasen- Herstellung, unerschrocken, vorwitzig und manchmal auch ziemlich frech. Aber gerade sein Mut und seine Aufgewecktheit ermöglichen die Rettung unzähliger Häschen, die in der Fabrik des bösen, skrupellosen Fuchses gnadenlos in der Hasenfallen-Produktion schuften und um ihr Leben bangen müssen.

Theatralische Geschichte für Kinder ab 4 Jahren und ihre Erwachsenen

Ca.40 Min.

Mundart

12.7.2020    Ein Igel zum kuscheln?

Papa Igel will seinen friedliebenden und etwas ängstlichen Sohn Erin zum Banditen ausbilden: er soll noch berühmter werden als er selbst!

Igelsohn Erin würde den Auftrag aber lieber seiner Schwester Picotte übergeben, die sich bereits wie eine echte Banditin fühlt. Doch Papa Igel ist davon überzeugt, dass Mädchen als Banditinnen nichts taugen…

Erin wird mit einer Wasserpistole ausgestattet und muss nun üben, «Pfoten hoch!» zu rufen.

Doch Regenwurm Jean- Pierre, Mäusemädchen Josefine und die Hermelindame Hermine lassen das Vorhaben ganz anders herauskommen, als es ursprünglich geplant war…

23.8.2020 Maus im Haus?

Maus Hanna ist unzufrieden: warum sind Mäuse- Geschichten meistens so kurz? Weil Mäuse fast immer zum Futter der anderen werden! Das soll sich jetzt ändern…

Aber ausgerechnet an diesem Morgen wird Hanna von einem Wolf verschluckt.

Doch- keine Angst; die Geschichte fängt da erst so richtig an: Hanna trifft im Bauch des Wolfes Kater Ferdinand und erfährt durch ihn was es heisst, ein gemütliches Leben ohne Angst zu führen. Sogar der Wolf selber findet durch die zwei ungewöhnlichen Untermietenden sein Glück.

Eine Geschichte frei adaptiert nach dem Bilderbuch “Der Wolf, die Ente und die Maus“ von Mac Barnett

13.9.2020  Grosser böser Wolf?

Der hungrige Wolf Lupus stürmt auf den Bauernhof, um sich eine Mahlzeit zu holen.

Aber weder Kuh Bruna, noch Schwein Eberhard oder Ente Daisy lassen sich dadurch aus der Ruhe bringen: sie alle sind am Lesen. Der Wolf ist fassungslos: noch nie wurde er einfach so ignoriert! Er will sich wieder den gebührenden Respekt verschaffen und beschliesst, ebenfalls Lesen zu lernen. Dass dies gar nicht so einfach ist, merkt er bald einmal. Aber er gibt nicht auf und überrascht am Schluss nicht nur alle andern, sondern vor allem sich selbst

27.9.2020    Warum tanzt der Bär?

Eigentlich will Frau Bär dem Hasen Raffi nur einen Besuch abstatten. Der Hase aber hat gerade Probleme: er muss dringend in seine Fuchsfallenfabrik und hat zudem einen geheimen Schatz in seinem Haus, für den sich auch andere Tiere  brennend interessieren! Den gilt es zu bewachen – da kommt Frau Bär gerade recht.
Gutmütig willigt sie ein, aber der Herbst ist da und der Winter nicht weit, da fallen ihr schon bald die Augen zu – doch von Ruhe und Erholung kann keine Rede sein!

Die Theatererzählerin Katharina Lienhard spielt die etwas andere Mär von Frau Bär, die von ihrem wohlverdienten Winterschlaf nur träumen konnte…

Bei grossem Andrang Wiederholung um 12.00 Uhr.

Für Kinder ab vier Jahren und ihre Erwachsenen.

Eintritt Fr. 7.- / 6.- / 1.-

Besten Dank an Carlos Henriquez

17. September 2020

Kunst-und Kulturhaus VISAVIS www.kultur-visavis.ch

Gerechtigkeitsgasse 44, 3011 Bern

“Wenn Ideen fliegen lernen”

“Auf sie mit Gesumm!”

Was lässt Ideen spriessen, so dass sie im Theater erzählt und erlebt werden können?

Katharina Lienhard skizziert anschaulich den Prozess des Ideen-Gestaltend und spielt Ausschnitte ihres Stücks “Auf sie mit Gesumm!”-ein Theater über Bienen. inspiriert durch das Bilderbuch des polnischen Autors Piotr Socha

Werkstatt + Performance 18.15h-19.30h/Einlass: ab 17.45h

Reservation erforderlich!

 

 




Katharina Lienhard

Suchen Sie eine vielseitige Darstellerin? Eine humorvolle, gleichzeitig aber zielorientierte Kursleiterin? Eine geschickte Pädagogin? Oder brauchen Sie ganz einfach jemanden, der Ihnen Ihre Wunschgeschichte einmal etwas anders erzählt?

Als leidenschaftliche Schauspielerin, Theaterpädagogin und als Trainerin für Auftrittskompetenz bewege ich mich in einem breiten Tätigkeitsfeld und kann dabei auf meinen laufend wachsenden Erfahrungsschatz zurückgreifen. Die Zusammenarbeit bzw. der Austausch sowie die Potenzialentwicklung von Menschen ist mir  ein grosses Anliegen.  Wünsche und Ideen meiner Kunden binde ich nach Möglichkeit respektvoll in meine Arbeit ein.

Im Bereich der Wissensvermittlung wende ich unterschiedliche Techniken und Methoden an und versuche stets, Kontexte zu Vertrautem herzustellen, so dass Kursteilnehmende situationsbezogen und abwechslungsreich lernen können.

Weitere Informationen zu meiner Person …


Beispiele gefällig?


Die Katzenbande

Grossmutter’s Katze „Tiger“, die in einer grossen Stadt lebt, schläft tagsüber meistens. Doch sobald es dunkelt, macht sie sich auf den Weg zum geheimen Katzenbanden-Treffpunkt: sie ist die Chefin von Schlingel, Bach, Mozart und „dem Kleinen“. Gemeinsam hecken sie viele Streiche aus: Wachhund Johnny wird an der Nase herumgeführt, Koch Antonio vermisst plötzlich seine Pizza und noch vieles mehr.

Eine temporeiche, witzige Geschichte mit Personenwechsel, alles gespielt von Katharina Lienhard. Dauer: ca.20 Min.


Mumprecht — Klang- und Wortimprovisationen

Schreibend zeichnen oder zeichnend schreiben? Wort und Bild bilden in Mumprechts Werk eine Einheit. Was alle Arbeiten vereint, ist die Bedeutung der Sprache. So werden Wörter in deutscher, französischer oder italienischer Sprache zu ästhetischen Gestaltungselementen und fordern den Betrachter auf, sich lesend selbst einzubringen. So wird Sprache wortwörtlich ins Bild gerückt, so werden in Mumprechts Kosmos «amour» und «humour» zu Geschwistern. Sein Werk sei nicht mitteilend oder politisch, nicht analytisch. Einzig der Poesie habe er sich verschrieben.

November 2015, Bettenhochhaus Insel, Bern

Werkstatt der Schmetterlinge

In vierzehn Szenen wird die Geschichte von Rodolpha erzählt, die als junge Gestalterin ein Wesen erfinden möchte, das zugleich Blume und Vogel ist. Die Gesetze erlauben aber keine Vermischungen. Mit Hilfe ihrer Freunde kämpft sie um ihren Traum, hat viele Missstände und Schwierigkeiten zu überwinden: Schleicher belauscht und verrät sie, Lümmello sät mit seiner ganz anderen Lebensweise Zweifel. Rodolpha wird aus der Gruppe ausgestossen und später wieder aufgenommen. Schliesslich gelingt das Vorhaben: die grosse Überraschung wird der Urururgrossmutter und Meisterin aller Dinge und der verblüfften Erfindergilde vorgeführt!

Weitere Informationen …


BE-STECHEND Zanzara

Tragen Sie langärmelige Oberteile, lange Hosen und ziehen Sie Socken an – Fussknöchel sind bei Mücken sehr beliebt…Was Mücken sonst noch lieben oder wen sie zur Verzweiflung bringen, wie sie sich entwickeln, leben und sterben, weiss die Figur der Mückenforscherin Elisa van Gümperen zu berichten. Die realistische Forscherin, für die geheime Träume, Sehnsüchte und Ängste Zeitverschwendung verkörpern, schwirrt doch hie und da, Mückengleich, in andere Welten ab.


Barry dr Hund — oder Gschichte gits nume, wem e se verzellt

Die Legende von „Barry“, dem heldenhaften Bernhardinerhund, wird hier neu erzählt. Ein spannendes Stück Schweizer Geschichte wird lebendig. Der Erzählbogen führt vom Mythos Berg, über das Leben und Wirken der Mönche im höchstgelegenen ganzjährig bewohnten Ort in Europa, bis hin zu Barrys Leben und Aufgabe im Schnee .Mehr als 40 Menschen soll er gerettet haben. Werte wie Treue, Mut, Verantwortung sind auch in unserer Zeit top aktuell.

Das Naturhistorische Museum Bern widmet „Barry“ neu seit August 2014 eine eigene Ausstellung.